Artfinding > Shop > Details
Bild für Anriss auf Übersichtsseite:
Title:
Wittenberger Meister Einband - Kardinal Bembo - 1556
Object:
Meister-Einband Wittenberg
Author:
Pietro Bembo (1470 in Venedig - 1547 in Rom)
Place:
Basel
Year:
1556
Title:
„PETRI BEMBI EPISTOLARUM LEONIS DECIMI PONTIFICIS MAX. NOMINE SCRIPTARUM libri sexdecim. AD PAULUM TERTIUM PONT. MAX. ROMAM MISSI“. „PETRI BEMBI EPISTOLAERUM FAMILIARIUM“.
Press:
Michael Isengrin
Langtext:

Wittenberger Meister-Einband mit dem vollständigen Band 2 aus der ersten Gesamtausgabe der Briefe und Schriften des päpstlichen Sekretärs Pietro Bembo.

Bembo war italienischer humanistischer Gelehrter und Kardinal.
Er war für seine meisterhafte Beherrschung der lateinischen Sprache bekannt, seine Zeitgenossen betrachteten seinen Stil als vorbildlich.

Bembo war mit der Abfassung der päpstlichen Briefe betraut worden.
Von Bembos lateinischen Schriften fanden die für den Papst verfassten Briefe besonders viel Beachtung, da sie als Muster eines reinen Lateins geschätzt wurden. Bembo sammelte sie und ließ sie erstmalig im Jahre 1535 in Venedig drucken („Epistolae Leonis Decimi nomine scriptae“, 16 Bücher).
Erst bei der Drucklegung fügte er Bezugnahmen auf die altrömische Religion und Mythologie ein. Eine Sammlung seiner persönlichen Korrespondenz in sechs Büchern erschien erst nach seinem Tod („Epistolae familiares“, Venedig 1552).

Beide dieser Teile sind in dem hier vorliegenden Band enthalten.
Eingebunden in einen schönen Prägeband des Wittenberger Meisters Thomas Krüger.
Auf dem Vorderdeckel Kreuzigungsplatte mit Text in Lateinisch, Griechisch und Hebräisch sowie dem Namen des Buchbinders, Aufdruck "MMD/1565" und schmale Arabeskenrolle. Auf dem Hinterdeckel gleichgroße und ebenfalls dreisprachig beschriftete, allerdings nicht signierte Auferstehungsplatte, und die gleiche Arabeskenrolle. Haebler hat die beiden Platten selber nicht gesehen, sondern nur aus anderen Quellen zitiert (Herbst). In der neueren Literatur finden sie sich mit ausführlichen Angaben und ganzseitigen Abbildungen (Rabenau, Deutsche Bucheinbände... um Jakob Krause, 1994, Nr. 21).

AUSSTATTUNG
Einspaltiger Druck, arabische Paginierung, Blatt: 17,0 x 10,0 cm, Schriftspiegel: 13,0 x 7,0 cm.

KOLLATION
743 num. Seiten, 1 nicht num. Seite, 6 nicht num. Blatt. Vollständig.

EINBAND
Wittenberger Meistereinband des Meisters Thomas Krüger, blindgeprägtes Schweinsleder.
Vorderdeckel mit Kreuzigungsplatte und Text in Lateinisch, Griechisch und Hebräisch sowie mit dem Namen des Buchbinders, Aufdruck "MMD/1565" und schmale Arabeskenrolle. Auf dem Hinterdeckel gleichgroße und ebenfalls dreisprachig beschriftete, allerdings nicht signierte Auferstehungsplatte, und die gleiche Arabeskenrolle.
Deckel wenig berieben, vorderes Gelenk geplatzt. Buchblock dennoch fest. 5 Bünde. Maße: 18,0 x 12,5 x 4,5 cm

ZUSTAND
Papier gleichmäßig gebräunt, kaum fleckig. Erste Lage etwas gelockert. Letztes Blatt und Spiegel des Rückendeckels mit umfangreichen handschriftlichen Eintragungen aus der Zeit. Festes Büttenpapier und kräftiger Druck.

NACHWEIS
VD 16, B 1654 (keines der insges. 4 Münchener u. Wolfenbütteler Exple. mit allen 3 Tln.); IA 116.443; Adams B 569 (die 4 Exple. in Cambridge ebenf. inkompl.); Bietenholz, Der italien. Humanismus u. die Blütezeit des Buchdr. in Basel 67; STC 75.

Object number:
M518
Price:
810 EUR